VAE-Telekomgruppe übernimmt 9,8% von Vodafone

VAE-Telekomgruppe übernimmt 9,8% von Vodafone

Die Emirates Telecommunications Group hat einen 9,8-prozentigen Anteil an Vodafone für rund 4,4 Milliarden Dollar erworben und damit ihre jüngste Expansion in internationale Märkte eingeleitet.

Der staatlich kontrollierte Konzern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, der früher unter dem Namen Etisalat bekannt war und nun in e& umbenannt wurde, erklärte am Samstag, die Investition ermögliche es ihm, „ein bedeutendes Engagement bei einem weltweit führenden Anbieter von Konnektivität und digitalen Diensten zu erlangen“.

Die in Abu Dhabi börsennotierte Gruppe erklärte, sie plane, ein langfristiger Aktionär von Vodafone zu sein und unterstütze den Vorstand von Vodafone. Es gebe keine Pläne, ein Angebot für das britische multinationale Unternehmen abzugeben, fügte es hinzu.

„Wir freuen uns auf den Aufbau einer für beide Seiten vorteilhaften strategischen Partnerschaft mit Vodafone mit dem Ziel, die Wertschöpfung für unsere beiden Unternehmen zu steigern, Chancen auf dem sich schnell entwickelnden globalen Telekommunikationsmarkt zu erkunden und die Einführung von Technologien der nächsten Generation zu unterstützen“, sagte Hatem Dowidar, Vorstandsvorsitzender, in einer Erklärung.

Vodafone bestätigte die Investition und erklärte, man freue sich auf den Aufbau einer langfristigen Beziehung zu Etisalat.

Vodafone steht unter Druck, seit bekannt wurde, dass Cevian Capital, Europas größter aktivistischer Investor, eine nicht näher bezeichnete Beteiligung aufgebaut hat und eine Überarbeitung des nach Ansicht seiner Investoren zu komplexen Geschäftsmodells anstrebt.

Die Investoren von Cevian haben gefordert, dass sich das Unternehmen von leistungsschwachen Geschäftsbereichen trennt und wesentliche Fortschritte bei Fusionen oder Übernahmen in Märkten macht, in denen der Vorstandsvorsitzende Nick Read nach eigenen Angaben Geschäfte tätigen möchte, nämlich in Großbritannien, Italien und Spanien.

Die Financial Times berichtete Anfang dieser Woche, dass Vodafone Gespräche über eine Zusammenlegung seines britischen Geschäfts mit dem einheimischen Rivalen Three UK führt, dem Mobilfunkbetreiber, der dem Hongkonger Infrastrukturkong-Konglomerat CK Hutchison gehört.

Karen Egan, Analystin bei Enders Analysis, sagte, die Beteiligung von e& sei „ein weiterer Aktionär, der den Druck auf Read … in einer für ihn entscheidenden Zeit erhöht“.

„Ein Unternehmen wie e& geht nur dann eine beträchtliche Minderheitsposition ein, wenn es glaubt, dass es einen großen Einfluss ausüben kann, und ich glaube nicht, dass es ein Unternehmen wie Vodafone kaufen würde, wenn es nicht glaubt, dass sich das Momentum beträchtlich ändern wird“, fügte sie hinzu.

Andere sahen in dem Aktienkauf einen positiven Indikator für den europäischen Telekommunikationskonzern und sein Management.

„Trotz der gescheiterten Versuche von Vodafone, sich in Schlüsselmärkten zu konsolidieren, ist dies eine starke Bestätigung für die Strategie des Unternehmens und vor allem für den Vorstand“, sagte Paolo Pescatore, Analyst bei PP Foresight.

Vodafone wird am Dienstag seine Finanzergebnisse für das Jahr 2021 veröffentlichen.

Laut Bloomberg, das sich auf eigene Daten beruft, ist e& nun der größte Aktionär von Vodafone, noch vor BlackRock, der Vanguard Group und HSBC.

Für 2021 meldete e& einen Nettogewinn von 9,3 Mrd. Dirham (2,5 Mrd. $), was einem Anstieg von 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Gesamtzahl der Kunden stieg um 3 Prozent auf 159 Mio., davon 12,7 Mio. in den VAE.

Die VAE, die dank großer Kohlenwasserstoffreserven die zweitgrößte arabische Volkswirtschaft sind, konzentrieren sich darauf, sich auf eine Zukunft nach dem Öl vorzubereiten, indem sie sich im Inland diversifizieren und über nationale Spitzenunternehmen wie e& auf die globalen Märkte expandieren.

Die Gruppe, die bereits eine internationale Präsenz im Nahen Osten, Afrika und Südasien aufgebaut hat, hat ihren Betrieb umstrukturiert, um sich international weiter zu diversifizieren und ihr Angebot auf Finanztechnologie und andere Dienstleistungen auszuweiten.

Das Telekommunikationsgeschäft erstreckt sich auf 16 Länder, allen voran das Heimatland, sowie auf Saudi-Arabien, Pakistan und Ägypten. Die Gruppe gliederte digitale Unterhaltungs- und Fintech-Dienste in „e& life“, Cybersicherheit und Lösungen für künstliche Intelligenz in „e& enterprise“ aus, während sich „e& capital“ auf Fusionen und Übernahmen und den Ausbau seiner internationalen Präsenz konzentrieren wird.

Die Gruppe wurde 1976, fünf Jahre nach der Unabhängigkeit der VAE, gegründet und behielt ihren Monopolstatus bis 2007 bei, als ein anderes staatlich kontrolliertes Telekommunikationsunternehmen, Du, den Betrieb aufnahm. Virgin Mobile ging 2017 in Partnerschaft mit Du an den Start.

Das Unternehmen ist nach wie vor der dominierende Akteur auf dem VAE-Markt, der noch nicht vollständig für den Wettbewerb geöffnet wurde und die meisten internetbasierten Telefongespräche blockiert.

Bitte lesen Sie unseren Haftungsausschluss und unsere Risikohinweise: ​

Wichtige Informationen und Pflichtmitteilungen gemäß §86 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) sowie gemäß Finanzanlageverordnung (FinAnV). Verantwortlich für die Erstellung der Texte und Inhalte dieser Publikation und Herausgeber ist die Dot.news Financial Media Ltd., Flat 285 – 61 Praed Street, London W21NS, Vereinigtes Königreich. Die Dot.news Financial Media Ltd. hat ihre Tätigkeit als Ersteller von Anlagestrategieempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 34 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 oder von Anlageempfehlungen im Sinne des Artikels 3 Absatz 1 Nummer 35 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, (bisher „Finanzanalysen“) der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) gemäß WpHG angezeigt. Die Pflichten der Dot.news Financial Media Ltd. regeln sich primär nach den §§ 85, 86 WpHG, der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 und der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958.

Wichtige Hinweise Zu Bestehenden Interessenkonflikten:

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Publikation Interessenkonflikte bestehen! Die Dot.news Financial Media Ltd. und ihr nahestehende Personen besitzen Aktien der empfohlenen Gesellschaft und beabsichtigen, diese im Rahmen und zu jedem Zeitpunkt dieser Empfehlung zu verkaufen. Hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt. Der Herausgeber dieser Publikation, sowie die verantwortlichen Redakteure erhalten für die Erstellung eine finanzielle Vergütung. Auch hierin besteht ein eindeutiger und konkreter Interessenkonflikt. Beachten Sie auch die weitergehenden Ausführungen zu bestehenden Interessenkonflikten im nachfolgenden Disclaimer!

Wichtige Hinweise Zur Erstellung Dieser Veröffentlichung:

Diese Veröffentlichung enthält sowohl Tatsachen und Fakten zu den besprochenen Unternehmen, als auch rein subjektive Werturteile, Interpretationen, Schätzungen, Hochrechnungen, Vorhersagen und Preisziele. Diese versuchen wir, möglichst transparent voneinander abzugrenzen, um irreführende Angaben zu vermeiden. Alle unsere Studien stellen grundsätzlich keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten da. Konsultieren Sie vor etwaigen Anlageentscheidungen bitte unbedingt in Deutschland oder anderen Ländern gesetzlich zugelassene Berater bei Banken und Finanzdienstleistern. Die wesentlichen Grundlagen und Maßstäbe unserer Werturteile und Bewertungen, der besprochenen Aktien, basieren auf folgender Vorgehensweise: Beurteilung und Bewertung von Unternehmen nach herkömmlichen Bewertungsmethoden (grundlegender Bewertungsansatz): 1. Einschätzung des Potentials der zukünftigen Unternehmensentwicklung (Wachstumsansatz) und Hochrechnung auf das entsprechende Bewertungspotential (Kurs-Potential-Analyse) sowie einer möglichen Unternehmens-Aktien-Bewertung aufgrund potentieller Gewinnerwartungen (KGV-Hochrechnung). 2. Einschätzung des von uns erwarteten Best-Case-Szenarios im absoluten Erfolgsfall des Unternehmens (Blue-Sky-Potential-Ansatz). 3. Effekt der von uns erwarteten, gesteigerten Bekanntheit der empfohlenen Aktie auf den Aktienkurs durch einen starken Anstieg der Nachfrage am Markt (insbesondere maßgeblich bei marktengen oder neu bzw. erstmals empfohlenen Aktien) aufgrund der von uns oder Dritten veröffentlichten Publikationen (meistens Kaufempfehlungen), (Multiplikator- / Momentum-Effekt, Hype), dadurch überproportional steigende Rendite/Aktienkurs bei entsprechend steigendem Risiko. 4. Technische Analyse des Aktienkurses gemäß gängiger Analyse-Methoden, meist zur Voraussage von Kurs-Signalen (Kauf- oder Verkaufssignal, Ausbruch der Aktie, Festlegung von Kurszielen, Unterstützungs- oder Widerstandsbereichen, erwarteten Mindestbewegungen oder Mindest-Gegenbewegungen, Voraussage von Signalpunkten (wenn-dann), etc.), größtenteils auf der erwarteten Massenpsychologie aufbauend. (technischer Ansatz). Herkömmliche Bewertungsansätze sind bei jungen oder noch umsatzlosen Unternehmen oft schlecht sinnvoll anwendbar. Daher stützen wir uns bei der Bewertung von solchen Unternehmen tendenziell auf die von uns errechnete Potential-Analyse, sowie die Einschätzung der Nachfrage nach solchen Aktien am Kapitalmarkt. Letztendlich entscheidet der Markt über den Aktienkurs eines Unternehmens. Entsteht durch umfangreiche Empfehlungen einer Aktie, eine exzessive Nachfrage nach dieser, ist es möglich, dass der Aktienkurs bei einem hohen Handelsvolumen überdurchschnittlich steigt. Dies führt zwar zu extremen Gewinnmöglichkeit, erhöht jedoch entsprechend das Risiko einer Blasenbildung mit entsprechendem Kursrückgang. Durch die gesteigerte Volatilität der Aktie in solchen Situationen ergeben sich überdurchschnittliche Gewinn- und Verlust-Möglichkeiten bis hin zum Totalverlust, sowohl in beide Handelsrichtungen, als auch bei wiederkehrenden Gegenbewegungen. Auch solche Marktentwicklungen sind ein wichtiger Teil unserer Handelsempfehlungen und Bewertungsansätze. Diese Publikation befasst sich ausschließlich mit überdurchschnittlich volatilen Werten mit hohem Gewinn- und auch Verlustpotential.

Hinweis Zu Informationsquellen:

Die Zuverlässigkeit von Informationsquellen wird von uns vor deren Verwendung ausführlich geprüft und von uns entsprechend ihrer Glaubwürdigkeit und Bedeutung subjektiv bewertet. Dabei entscheiden wir nach eigenen Maßstäben, welche Quellen wir für relevant, zu konservativ oder zu optimistisch halten. Letztendlich legen wir unsere Empfehlungen aufgrund unserer persönlichen Einschätzungen fest. Bei der Informationsbeschaffung greifen wir auf zahlreiche öffentlich zugängliche Quellen zurück wie z.B. Pressemitteilungen, Ad-Hoc-Mitteilungen, Unternehmensmeldungen, Firmenpräsentationen, Publikationen und Artikeln zum besprochenen Unternehmen, gängige Finanzmedien im In- und Ausland sowie auf Unternehmens- oder Branchen-Analysen Dritter. In unseren Publikationen werden ausschließlich öffentlich verfügbare Informationen und Quellen, sowie vom Unternehmen selbst verbreitete Informationen verwendet.

Hinweis Zu Bestehenden Interessenkonflikten:

Wir weisen hiermit darauf hin, dass Gesellschafter, Redakteure, Mitarbeiter sowie Personen bzw. Unternehmen die an der Erstellung dieser Veröffentlichung beteiligt sind, sowie Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Dot.news Financial Media Ltd. zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung direkt oder indirekt Anteile an Wertpapieren, welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. und daher an einer Kurs- und/oder Umsatzsteigerung, d.h. auch einer erhöhten Handelsliquidität interessiert sind, da die Absicht besteht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren. Ein Kurszuwachs der Aktien der vorgestellten Unternehmen kann zu einem Vermögenszuwachs bei diesen Personen führen. Durch die Besprechung des Unternehmens können jedenfalls der Aktienkurs des Unternehmens erheblich beeinflusst werden. Insbesondere wird auch durch Wertpapiertransaktionen der Aktienkurs der besprochenen Unternehmen maßgeblich beeinflusst. Dies gilt insbesondere, wenn es sich um Unternehmen handelt deren Aktien keine breite Marktkapitalisierung haben und bei denen nur ein enger Markt besteht. Hier können auch nur geringe Auftragsvolumen erhebliche Auswirkungen auf die Kurse haben. Sie sind aber auch daran interessiert, dass der Kurs des besprochenen Unternehmens sinkt, wenn sie deren Aktien günstiger erwerben wollen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Dot.news Financial Media Ltd. und seine Mitarbeiter werden zudem für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und Veröffentlichung dieser Publikation sowie für andere Dienstleitungen entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Diese Vergütung kann durch das Unternehmen über das die Dot.news Financial Media Ltd. Informationen veröffentlicht, durch mit diesen Unternehmen verbundene Dritte oder sonstige Dritte, die ein Interesse in Bezug auf die im Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmen verfolgen, erfolgen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen. Dieser wird zunächst dadurch begründet, dass die Dot.news Financial Media Ltd. im Interesse ihres Auftraggebers ihre Ausführungen vornehmen könnte. Die Dot.news Financial Media Ltd. und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Hinweis Zur Haftung:

Die Dot.news Financial Media Ltd. und die jeweiligen Redakteure übernehmen keinerlei Haftung für die Richtigkeit, Fehler, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit der dargestellten Sachverhalte, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in Gesprächen und Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen, Planungen und Beurteilungen sowie alle weiteren Aussagen bezüglich Wert- und Schuldpapieren jeglicher Art. Jegliche Investmenterfolge, die auf dieser Webseite als Beispiel herangezogen werden, sind fiktiv und dürfen unter keinen Umständen als erwartete Ergebnisse angesehen werden. Die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren könnte, wird kategorisch ausgeschlossen. Des weiteren kommt auch keine vertragliche Beziehung zwischen der Dot.news Financial Media Ltd. und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers. Bei den Besprechungen von Unternehmen auf unserer Webseite handelt es sich nicht um Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und/oder werbliche Texte. Sie erfüllen deshalb nicht die Anforderungen zur Gewährleistung der Objektivität von Anlagestrategieempfehlungen bzw. Anlageempfehlungen. Mit Blick auf ein Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass Webseiten durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Die Dot.news Financial Media Ltd. distanziert sich daher ausdrücklich und vollumfänglich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Webseite und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Hinweis Zum Datenschutz:

Die Dot.news Financial Media Ltd. gibt Ihre Daten nicht an externe Dritte weiter. Aufgrund der neuen Datenschutz Grundverordnung bitten wir Dich, unsere Datenschutzerklärung gründlich zu lesen. Hinweis Zur Geographischen Eingrenzung Des Angebots: Die Nutzung dieses Informationsangebots ist ausschließlich natürlichen Personen vorbehalten, die ihren dauerhaften Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Allen anderen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengruppen ist die Nutzung, wie auch der Zugang zu dieser Webseite nicht gestattet. Diese Einschränkung gilt für alle im Ausland lebenden natürlichen und juristischen Personen oder Personengruppen, insbesondere Staatsbürgern der USA, Kanadas, Australiens oder Großbritanniens. Die Informationen auf dieser Webseite dürfen weder direkt noch indirekt in die USA, Großbritannien, Australien oder Kanada oder an Personen und Personengruppen, die ihren Wohnsitz in Kanada, USA, Australien oder in Großbritannien haben, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder dort verteilt werden.

Hinweis Zur Handhabe Der Internen Organisationspflichten:

Aufgrund der geringen Unternehmensgröße des Herausgebers, ist eine interne Kontrolle der Compliance-Prozesse der an dieser Publikation mitwirkenden Mitarbeiter und sonstigen Beteiligten überschaubar.

Hinweis Zum Urheberrecht:

Die in diesem Bericht und auf angeschlossenen Medien (z.B. E-Mail, X, Facebook) veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Fotos und Bilder auf der Webseite dürfen nicht geteilt werden, insofern der Veröffentlicher nicht selbst die Erstrechte bei Shutterstock oder Midjourney erworben hat. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig. Sollten Sie etwaige Verstöße bemerken, bitten wir Sie uns darauf hinzuweisen. Beachten Sie bitte, dass die Inhalte unserer Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen bspw. auf sozialen Netzwerken wie X oder Facebook ausschließlich für den oder die bezeichneten Adressaten bestimmt sind. Wenn Sie nicht der Adressat dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Veröffentlichungen auf unseren sozialen Netzwerken wie X oder Facebook oder dessen gesetzlicher Vertreter sein sollten, beachten Sie bitte, dass jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser Artikel, Mails oder anderweitiger Inhalte auf Medien wie bspw. sozialen Netzwerken wie X oder Facebook unzulässig ist. Verfälschungen des ursprünglichen Inhalts dieser Nachricht bei der Datenübertragung können grundsätzlich nicht ausgeschlossen werden. Die Dot.news Financial Media Ltd. hat ihre Tätigkeit gemäß §86 WpHG bei der BaFin angezeigt.

Anmelden zum Aktienmedien Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren.

Anmelden zum Aktienmedien Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren.